Aufatmen mit System

Lüftungssysteme sind im Fußboden oder in der Betondecke untergebracht; also nicht sichtbar, aber dafür umso angenehmer spürbar. Alle zwei Stunden tauschen sie die Raumluft komplett aus. So werden Feinstaub, Pollen, Insekten, verbrauchte Luft, Feuchtigkeit, Schadstoffe und unangenehme Gerüche an die Luft gesetzt. Im Haus dagegen herrscht Dank kontrollierter Wohnraumbelüftung überall frische Luft bei Wohlfühltemperaturen, besonders wichtig für einen gesunden Schlaf. Und das bei geschlossenen Fernstern, sodass auch Zugluft und Lärm nicht mehr stören.

Raumklima