Das Energieeffizienz-Label kommt

21.08.2015

Neue Heizungsanlage: Das Energieeffizienz-Label kommt

G.U.T. Bergmann KG informiert den Verbraucher und unterstützt den Fachhandwerker vor Ort

 

 

Großdubrau-Sdier / Seifhennersdorf, August 2015 – Nutzern von Wäschetrocknern, Kühlschränken und Leuchtmitteln ist es bereits hinlänglich bekannt: das EU-Energieeffizienz-Label. Gut erkennbar muss es am jeweiligen Gerät angebracht sein. Ab dem 26. September 2015 erweitert sich der Wirkungskreis des Labels: Ab dann ist die Kennzeichnung auch für neue Heizungen Vorschrift.

 

Wer heute noch in seinem Haus eine alte, energiefressende Heizung in Betrieb hat und mit dem Gedanken spielt, ein neues Heizungssystem zu installieren, sollte immer einen Fachmann hinzuziehen. Vor allem jetzt auch mit Blick auf das neue Energieeffizienz-Label. Denn das Label beurteilt nur das Heizsystem, die Gebäudehülle wird nicht berücksichtigt. So bekommen beispielsweise Gas-Brennwertkessel in manchen Fällen voraussichtlich ein A, während Wärmepumpen eine deutlich bessere Einstufung erhalten. Diese aber wiederum verursachen gerade in Altbauten meist viel höhere Energiekosten. Die Beratung durch den Profi ist also unerlässlich, mit Einführung des Labels sogar noch wichtiger. Nur so lässt sich ein bestmögliches Resultat erzielen – aus wirtschaftlicher wie aus umwelttechnischer Sicht.

 

Einmal investieren, dauerhaft sparen. In Zukunft informieren Produkt- und Heizungslabel über spezifische energetische Eigenschaften. Beim Produkt-Label beziehen sich die Energieeffizienz-Informationen auf ein einzelnes Produkt wie beispielsweise eine einzelne Gastherme. Das Heizungslabel hingegen kennzeichnet das komplette Heizungssystem mit allen integrierten Komponenten, das der qualifizierte Handwerksbetrieb auf die jeweiligen, individuellen Kunden-Bedürfnisse abstimmt. Das Label müssen künftig alle neuen Heizungsanlagen mit einer Nennleistung unter 70 kW oder Speicher mit einem Volumen von bis zu 500 Litern tragen.

 

Getreu dem Motto „Den Verbraucher informieren, den Fachhandwerker unterstützen“ steht G.U.T. Bergmann KG als Teil der G.U.T.-Gruppe bei sämtlichen Fragen und Problemen rund um das neue Heizungslabel mit Rat und Tat zur Seite. Der Handwerker erhält diesbezüglich einen Rundum-Service: dazu gehört unter anderem die Label-Erstellung für jede Systemkombination – die zeitaufwändige und kostenintensive Berechnung bei Verbund-Anlagen fällt somit weg. Der Handwerker wählt das effizienteste System aus – der Verbraucher spart kräftig Geld.