Gelebter Umweltschutz: G.U.T.-Azubis pflanzen Bäume

Sekundäre Reiter

14.08.2015

In der G.U.T.-GRUPPE haben wieder zahlreiche junge Menschen ihre Ausbildung begonnen. Traditionell sehen die zum Start ins Berufsleben "grün": So auch Annika Dietz, Azubi bei der G.U.T. LIEDELT & SCHWANBECK. Sie sorgte auf dem Betriebsgelände für den insgesamt  sechsten Azubi-Baum.

Die Aktion ist Teil der gruppenweiten Umweltrichtlinien der G.U.T.-GRUPPE. Ziel der G.U.T.-Häuser ist es dabei, einen Azubi-Hain zu schaffen. "Wir reden nicht nur über Umweltschutz, wir leben ihn", brachte es Karl Schwanbeck, persönlich haftender Gesellschafter von LIEDELT & SCHWANBECK, auf den Punkt. Das eigene Bäumchen sei für jeden Auszubildenden ein starkes Symbol, um die grüne Philosophie des Unternehmens von Anfang an zu verinnerlichen und zu verstehen. Auch bei Annika Dietz, der angehenden Groß- und Außenhandelskauffrau, kam die Idee gut an.

 

 

Frank Heißner, Umweltbeauftragter der G.U.T. LIEDELT & SCHWANBECK, und Annika Dietz, Auszubildende zur Kauffrau im

Groß- und Außenhandel, mit dem Azubi-Baum.