G.U.T. HANDEL KG: Gala-Gewinner wird zum Kita-Helden

Sekundäre Reiter

07.11.2016

Pure Begeisterung in der Lingener Kita Trinitatis. Jeden Tag. Und das seit Anfang des Jahres. Seitdem erstrahlen die Waschräume des Kinder-Paradieses in neuem Glanz. Fachhandwerker Axel Wortmann machte es möglich – mit einer G.U.T.en Tat.


 

G.U.T.-Sprecher Bernd Reinke gratuliert Bärbel Wortmann-Abeln auf der Gala zu ihrem Gewinn.

 

Rückblick. 20. Mai 2015. Auf der großen G.U.T. Gala in Berlin gewinnt Axel Wortmann als einer von fünf Fachhandwerkern die Haustechnik für ein komplettes Projekt – seine Schwester Bärbel Wortmann-Abeln nahm den Preis in der Hauptstadt entgegen. Was er damit macht? Das liegt in seiner Hand. Noch weiß die Kita Trinitatis nichts von ihrem Glück.

Die Lingener Kita betreut Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. „Wir nehmen ihre Kinder als ,Akteure’ ihrer eigenen Entwicklung ernst. Wir bieten ihnen den Raum und die Partner, um ihnen vielfältige Erfahrungen auf körperlichem, seelischem, kognitivem, sozialem und religiösem Gebiet zu ermöglichen“, heißt es auf der Homepage. Die Kleinen werden als Entdecker und Forscher ernst genommen und sollen eine Atmosphäre zum Spielen, Lernen und Wohlfühlen vorfinden.

Um sich richtig wohlzufühlen, spielen auch die Sanitärräume eine wichtige Rolle. Der gesamte Kindergarten nutzte im Mai 2015 noch einen kompletten Waschraum. Das funktioniert – aber auf Dauer bestand Modernisierungsbedarf. Axel Wortmann und die G.U.T.-GRUPPE kamen wie gerufen und ermöglichten mit Hilfe des Gala-Gewinns und ihrer Spende kindgerechte Lösungen statt der ausgeschriebenen Standard-Sanierung.

 

Pastor Becker, Bärbel Wortmann-Abeln, Kindergartenleiterin Gudrun Wemker, Axel Wortmann und Stefan Köppe im neuen Kita-Bad
 

Jetzt erstrahlen die Sanitärräume in völlig neuem Glanz. Kindgerechte Waschbecken und WC’s, ja sogar Wasserspiele zieren die modernisierten Anlagen. Klein und Groß sind vollends begeistert. Kita-Leiterin  Gudrun Wemker:

"Für unsere Kinder ist nicht nur eine erhebliche Verbesserung der hygienischen Bedingungen in den Waschräumen eingetreten, die Kinder haben darüber hinaus auch eine hervorragende neue Spielfläche erhalten. Die Waschräume können jetzt dank Fußbodenheizung und modernsten Waschbecken und Armaturen  für „Planschtage“ genutzt werden. Hier hat die Firma Wortmann „ein Herz für Kinder“ bewiesen", sagt Kita-Leiterin Gudrun Wemker.

Und auch Axel Wortmann ist froh, mit seinem Gewinn richtig was bewegt zu haben: „Als Familienbetrieb liegt einem der Nachwuchs naturgemäß sehr am Herzen. Mein Gewinn bei der G.U.T.-Gala ist auf dem richtigen Weg ans richtige Ziel gekommen.“

Stefan Köppe, persönlich haftender Gesellschafter der G.U.T. HANDEL KG aus Osnabrück, begeistert das Engagement seines Kunden: „Die Wortmann GmbH hat einmal mehr gezeigt, warum sie in der Region seit mehr als 50 Jahren als Handwerksbetrieb gefragt ist. Neben der technischen Qualität des Einbaus hat Axel Wortmann einmal mehr auch seine soziale Seite gezeigt.“