Ihr persönlicher Bodyguard! Rauchmelder sind Pflicht und retten Leben!

30.12.2016

Und plötzlich ist es Winter, überall leuchtet und funkelt es. Hier brennt eine Kerze, da ein Lämpchen und was gibt es schöneres als ein kleines Kaminfeuer bei der eisigen Kälte. Doch all die schönen Dinge bergen eine große Gefahr, eben noch erstrahlte der Raum im Kerzenschein und eine Sekunde nicht aufgepasst - lodernde Flammen.  So ein Horrorszenario möchte niemand erleben - Darum heißt es aufgepasst! Wir möchten Sie heute über die neue Rauchmelderpflicht informieren, denn nicht nur im Winter kann es brennen.

Mehr dazu im Folgenden:

Rund 400 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Die meisten Feuer werden  nicht wie vermutet durch Fahrlässigkeit ausgelöst, sondern häufig durch technische Defekte. Am Tag kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts hingegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden. Selbst die besten Spürnasen wie Hund und Katze riechen keinen Rauch im Schlaf!

"Viele Opfer von Wohnungsbränden würden heute noch leben, wenn in ihrer Wohnung ein Rauchmelder gewesen wäre," sagt Michael Rehder, Leiter eines Berliner Brandkommissariats. Immer wieder muss er Fälle bearbeiten , in denen Menschen ein entstehendes Feuer nicht bemerkt haben und im Schlaf erstickt sind. Rehder:"Bei giftigem Rauchgas könne schon wenige Atemzüge tödlich wirken."

In 12 Bundesländern besteht bereits Rauchmelderpflicht. Das bedeutet ca. 65 Millionen Rauchmelder, die 2017 installiert werden müssen. Die Übergangsfrist für Bestandsbauten lief am 31.12.2016 in Nordrhein-Westfalen aus. (QUELLE: StiWA Report 2016)

Alle wichtigen Daten im Anhang auf einen Blick:

 

PDFs