Kleine Bienen-Bilanz der G.U.T.-GRUPPE

19.02.2019

Der Winter ist fast vorbei, der Frühling in greifbarer Nähe! Und schon bald werden die G.U.T.-Bienen aus ihrem Winterschlaf erwachen und – auf der Suche nach neuem Blütenstaub – wieder in alle Richtungen ausschwärmen.
Was genau die fleißigen Tierchen dabei leisten, verdeutlichen die eindrucksvollen Zahlen des Vorjahres.

  • Gesamtmenge des Honigs: 2018 hat jedes Volk im Schnitt etwa 15 kg Honig produziert. Damit sind die G.U.T.-Bienen für insgesamt 593,7 kg Honig verantwortlich.
  • Anzahl bestäubter Blüten: Für ein Kilogramm Honig müssen rund zehn Millionen Blüten bestäubt werden. Demnach haben die Völker unserer Partnerhäuser im vergangenen Jahr etwa sechs Milliarden Blüten bestäubt.
  • Bestäubungsleistung pro Jahr:  Im Laufe eines Jahres bestäubt jedes Volk zwischen 500 Millionen und einer Milliarde Blüten.
  • Wirtschaftlicher Nutzen: Jährlich erwirtschaften alle Honigbienen in Deutschland mehr als zwei Milliarden Euro. Rund 88.000 Euro tragen die Völker der G.U.T.-GRUPPE hierzu bei.
  • Beitrag zum Umweltschutz: Da über 80% aller heimischen Nutz- und Wildpflanzen auf die Bestäubung der Honigbiene angewiesen sind, tragen die G.U.T.-Häuser und ihre Bienenvölker in besonderer Weise zum Erhalt der Artenvielfalt bei.

Eine beeindruckende Bilanz, die nicht nur von dem unermüdlichen Fleiß dieser kleinen Tiere zeugt, sondern auch den klaren Nutzen für die Umwelt verdeutlicht. Und leckeren Honig gibt es oben drauf! Übrigens lässt sich dieser nicht nur aus dem klassischen Gläschen naschen. So verwendete die G.U.T. FELDTMANN bspw. einen Teil ihrer Honigernte, um daraus leckere Lutschbonbons herzustellen. Eine – im wahrsten Sinne des Wortes – süße Idee!

Die Bienen-Aktion der G.U.T. startete im Sommer 2017. Mittlerweile hat fast jedes Partnerhaus einen eigenen Bienenstock auf seinem Firmengelände stehen und unterstützt damit die Blütenbestäubung in ganz Deutschland.