Kooperation statt Konkurrenz – „Gemeinsam die Krise meistern“

31.03.2020

Corona in die Zange nehmen

Die SHK-Branche rückt enger zusammen mit dem Ziel, auch in Zeiten von Corona wirtschaftlich handlungsfähig zu bleiben. Nach dem Motto „Gemeinsam die Krise meistern“ hat ein Zusammenschluss aus Fachmedien, Fachverbänden, Industrie und Handel jetzt ein Informationsportal im Netz ins Leben gerufen, um die Flut an Informationen, Hilfestellungen der Regierung und sinnvolle Tipps & Tricks für den Alltag zu bündeln. Das exklusive Info-Hub der Branche, das sich gezielt an die Fachhandwerksbetriebe richtet und zum Mitmachen aufruft, finden Sie unter www.shk-tv.de/corona.

Es ist einzigartig, wie Großhändler und Industriebetriebe in der Krise einen ungewohnt engen Schulterschluss eingehen, um ihre Kunden, die Fachhandwerksbetriebe, bestmöglichst zu unterstützen. Umdenken in Zeiten von Corona ist auf allen Ebenen gefragt. Hilfsangebote annehmen, Förderungen beantragen, Schutzvorkehrungen höchste Priorität einräumen, Prozesse im eigenen Betrieb überdenken und dabei das Geschäft möglichst gut aufrecht zu erhalten, um vielleicht sogar gestärkt aus der Krise hervorzugehen – das sind die zentralen Punkte, die aktuell das Handwerk umtreiben. Stillstand wäre fatal. Das neue Informations-Hub der SHK-Branche unterstützt in der Krise, gibt Hilfestellungen, sammelt sinnvolle Links, Steuer- und Finanzierungstipps und lädt zum Teilen von individuellen Ideen und Tipps ein. Unter dem Hashtag #shkcontracorona bündelt die Branche ihr Engagement und schafft vor allem eines: Perspektiven für das Handwerk.