"Bienenwissen" für Grundschüler

24.09.2018

Die Biene, wir nennen sie liebevoll unsere kleinen "Honighelden", ist eines der wichtigsten Nutztiere (man glaubt es kaum, nach Rind und Schwein an dritter Stelle!) und erschreckender Weise vom Aussterben bedroht.

Das Bewusstsein für diese wichtigen Tiere zu schärfen, die durch ihre Bestäubungsleistung für unsere Ernährung und die Natur viel mehr leisten, als nur Honig zu liefern, ist uns sehr wichtig. Und da man damit nie früh genug starten kann, hatten wir am 20. September eine dritte Klasse einer Norderstedter Grundschule zu Gast und konnten 23 quirligen, interessierten und aktiven Kindern ein wenig „Bienenwissen“ mit auf den Weg geben.

Nach einem Theorieteil, bei dem von den Kindern sehr viele Fragen gestellt und eigene Erlebnisse geschildert wurden, ging es in unsere dafür gestaltete „Werkstatt“. In unserem Pausenraum wurde geleimt, gebohrt, geschraubt, gehämmert und gelötet und es entstand durch Kinderhand eine Bienenwohnung, wie sie auch im Echtbetrieb von „unserem“ Imker Michael Röper eingesetzt wird.

Im Anschluss stand der Kontakt mit den Bienen unseres Bienenstocks auf dem Programm. Die Schüler hielten den erforderlichen Abstand, um nicht von den Bienen, die direkt vor ihrer „Bienenwohnung“ ihr Volk bewachen, gestochen zu werden. Drei Kinder bekamen Imker-Anzüge und durften damit ganz nah an den Bienenstock.

Nach diesem aufregenden Vormittag machten sich die Schüler, ausgestattet mit Informationsmaterial, das an die Familie weiter gegeben werden kann, und jeweils einem Glas leckeren Honig wieder auf den Rückweg zu ihrer Schule.

Unser Fazit: Es war eine gelungene, erste Veranstaltung dieser Art und wir werden diese fest in unsere jährliche Veranstaltungsplanung aufnehmen. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an „unseren“ Imker Michael Röper, der neben der regelmäßigen Pflege und Betreuung unserer Bienen seit deren „Einzug“ an unserem Standort für die Grundschüler ein tolles Konzept entwickelt und wichtiges Wissen weiter gegeben hat.