Ausbildung bei G.U.T. PETER SPIES

Setze mit einer Ausbildung bei uns auf vielseitige Entwicklungsmöglichkeiten, eine krisensichere Branche und hohe Übernahmechancen.

KAUFFRAU/KAUFMANN FÜR GROß- UND AUßENHANDELSMANAGEMENT (W/M/D)

Als Kauffrau/Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (w/m/d) bist Du verantwortlich für Einkauf und Weiterverkauf des Sortiments. Du berätst Kunden, beweist Verhandlungsgeschick und bringst Verhandlungen erfolgreich zum Abschluss.

Ausbildung bei uns in der PETER SPIES KG

Warum startest du nicht eine Ausbildung bei einem innovativen und zugleich soliden Unternehmen? Bei der PETER SPIES KG lernst du nicht nur die Branche kennen, sondern hast nach Deiner Ausbildung auch beste Karrierechancen. Überzeug Dich selbst!

Auf uns ist Verlass

  • geschulte, erfahrene Ausbilder
  • zuverlässige Umsetzung des Lehrplans
  • Unterstützung bei den Vorbereitungen auf Deine Abschlussprüfung
  • viele auf Dich zugeschnittene Seminare und Schulungen

Ein Job mit Zukunft

  • Übernahmequote nach Abschluss der Ausbildung bei über 90%
  • Entwicklungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen – 75% aller Führungspositionen werden von eigenen Mitarbeitern besetzt
  • ein zukunftsorientierter Arbeitgeber in einer krisenfesten Branche

Mehr Spaß bei der Arbeit

  • Werksfahrten und Ausflüge zu verschiedenen Partnerbetrieben
  • viele gemeinsame Firmen-Events
  • Ehrung der besten Azubis

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Was hat Dich überzeugt, bei der PETER SPIES KG zu starten?

Schon beim Vorstellungsgespräch herrschte eine angenehme Atmosphäre. Ich erlebte mein Vorstellungsgespräch als locker und auf Augenhöhe. Dies war die erste positive Erfahrung, die mich dazu bewogen hat meine Ausbildung in der PETER SPIES KG zu starten.

Hat sich Dein G.U.T.er Eindruck in der Praxis bestätigt?

Er wurde durch die Mitarbeiter noch übertroffen. Ein super eingespieltes Team, die in ihrem Beruf wohl ihre Berufung gefunden haben. Netter und freundlicher Umgang steht hier an der Tagesordnung. Hier kann man wirklich mit Spaß auf die Arbeit gehen.
Außerdem wurde ich auch von den Möglichkeiten die mir geboten werden nicht enttäuscht.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Ich fange morgens um 6:30 Uhr an, es gibt Aufgaben die jeden Tag gleich sind, es fallen aber auch Aufgaben an die nicht alltäglich. Ich bekomme auch Aufgaben von meinen Kollegen die ich dann im laufe des Tages abarbeite.
Momentan bin ich in einer Abteilung in der ich viel Kundenkontakt habe und somit auch dem ein oder anderen beratend zur Seite stehen muss. Tage, an denen weniger zu tun ist, nutze ich, um meine Produktkenntnisse zu erweitern.

Wie gehen die Kollegen mit Dir um?

Am bemerkenswertesten fand ich von Anfang an, den netten und verständnisvollen Umgang mit den Auszubildenden. Aber auch die Geduld und die Ausdauer auf immer wieder aufkommende Fragen einzugehen und Sachverhalte zu erklären. Auch das familiäre Verhältnis untereinander fand ich immer bemerkenswert. Hätte mir für den Einstieg in das Berufsleben kein besseres Team wünschen können.
Ich fühle mich als vollwertigen Mitarbeiter der PETER SPIES KG und nicht nur als Azubi. Auch darf ich Verantwortung übernehmen, was ein großer Vertrauensbeweis ist.

Was war dein bisher schönster Ausbildungsmoment?

Am Ende meines ersten Ausbildungsjahres hatte ich zusammen mit meinen Azubi-Kollegen die Möglichkeit unser Können unter Beweis zu stellen. Eine Woche lang versuchten wir den Ablauf in unserem ABEX eigenständig zu bewältigen, zwar hatten wir im Notfall Unterstützung, jedoch wurde uns schnell deutlich, wie viel Wissen wir aus unserem ersten Jahr mitnehmen konnten. Darauf bin ich noch immer sehr stolz.
So hatte ich schon viele schöne Momente, da auch einige Unternehmungen gemacht werden, wie Werksfahrten und der ISH Besuch.

Wo hakt es?

Natürlich gefällt einem nicht jede Abteilung, in die man reinschnuppert. Gleichzeitig erleichtert es mir später die Entscheidung, in welchem Bereich der PETER SPIES KG ich in Zukunft arbeiten möchten.

Welchen Tipp hast Du für einen neuen Azubi?

..eine gute Frage. Prinzipiell würde ich sagen, dass hier jeder so sein kann wie er ist. Denn jeder wird hier freundlich aufgenommen. Mit genug Engagement und Offenheit hat man hier G.U.T.e Möglichkeiten das Beste aus der Ausbildung mitzunehmen

Fragen an die Ausbildungsleitung

Können Sie sich und Ihre Aufgaben kurz vorstellen?

Wir heißen Jasmin Martin und Marc Stengel und leiten die Ausbildung in unserem Hause. Diese Aufgabe übernehmen wir bereits seit mehreren Jahren  für das Berufsbild „Groß- und Außenhandelskaufmanns/-frau“.
Die jungen Kolleginnen und Kollegen spielen bei uns eine wichtige Rolle. Umso schöner ist es zu sehen, wie sie sich nach bestandener Prüfung weiterentwickeln und ein fester Bestandteil unseres Unternehmens werden.

Was zeichnet die Ausbildung aus?

Die Ausbildung ist praxisorientiert, spannend und durch die verschiedene Abteilungen auch sehr abwechslungsreich. Diese Reise durch das Unternehmen ermöglicht jedem Einzelnen, seine individuellen Stärken und Favoriten zu entdecken.
Wir geben regelmäßige Feedbacks und halten unsere jungen Kolleginnen und Kollegen auf G.U.T.em Kurs – denn wir wissen: Sie sind unsere Zukunft.

Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Ganz klar für den kaufmännischen Bereich Groß- und Außenhandel, wegen den abwechslungsreichen Tätigkeiten und der Verantwortung im eigenem Gebiet.

Was raten Sie in Sachen Bewerbung? Worauf achten Sie besonders?

Das der Firmenname richtig geschrieben ist und das die richtigen Ansprechpartner drauf stehen, dann sieht man schonmal das der Bewerber sich ein bisschen mit der Firma beschäftigt hat.

Was ist in einer Bewerbung gar nicht G.U.T.?

Rechtschreibfehler, ein falscher Adressat oder die Nennung eines falschen Berufsbildes machen keinen G.U.T.en Eindruck. Eine Bewerbung per Post sollte weder Eselsohren noch Fettflecken haben.

Viele haben Probleme, ein gutes Anschreiben zu verfassen. Was können Sie hier raten?

Eine Individuelle Bewerbung macht immer mehr her, wie eine Standard Vorlage aus dem Netz.

Sind schlechte Schulnoten ein Ausschlusskriterium?

Schulnoten spielen eine Rolle, aber eine „5“ im Zeugnis ist kein K.O.-Kriterium. Unentschuldigte Fehltage dagegen sind kein gutes Zeichen.

Initiativbewerbung: Ausbildungsplatz

Kontaktdaten *
Name *
Kontaktdaten *
Anschreiben
Anhänge *
Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt. Videobewerbungen nehmen wir gerne über einen Link im PDF entgegen.
Maximal 3 Dateien möglich.
8 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: pdf.
Datenschutz *
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.