Viva con Agua - G.U.T.-GRUPPE unterstützt Trinkwasserprojekt

Die Zahl der Menschen, die weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, ist kaum zu greifen. Aber – und das ist die gute Nachricht – sie ist in den vergangenen Jahren bereits deutlich gesunken. Manche von Ihnen kennen das Mineralwasser von Viva con Agua aus angesagten Bars, Hotels oder von Konzerten. Was viel wichtiger ist: Allein drei Millionen Menschen profitieren bereits unmittelbar von der von Ex-Fußballprofi Benjamin Adrion gegründeten Wasserinitiative. Das finden wir klasse und helfen als G.U.T.-GRUPPE mit, dass es noch mehr werden.

Unser Großhandelsverbund für Umwelt- und Gebäudetechnik unterstützt das Viva-con-Agua-Projekt in Mosambik. Nicht zuletzt deshalb, weil Viva con Agua dort auch Fachhandwerksbetriebe ausbildet und damit zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung im Norden des afrikanischen Landes beiträgt. Denn: Ohne Fachhandwerker geht es nirgendwo auf der Welt. 175.000 Menschen profitieren unmittelbar von dem Projekt.

In Mosambik braucht es „positiven Aktionismus und Engagement, um Menschen den dauerhaften Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen“, heißt es auf der Website von Viva con Agua. Hilfe zur Selbsthilfe, um nichts anderes geht es in den betroffenen Ländern. Mit Partnern vor Ort bringt die Wasserinitiative den Menschen die Notwendigkeit von sauberem Trinkwasser, von Hygiene und einem sicheren Versorgungsnetz näher. Die Projekte reichen vom Brunnenbau über den Bau von sanitären Anlagen bis zur Fachhandwerkerausbildung. In Mosambik profitieren 500 lokale Wasserkomitees von den verbesserten Dienstleistungen. Sechs Handwerksverbände mit 90 Mitgliedern werden aus- und weitergebildet, damit sie in Zukunft nicht mehr auf externe Hilfe angewiesen sind.

 

Fachhandwerkerausbildung im Norden Mosambiks

Mosambik Viva con Aqua

Norbert Begau, Umweltbeauftragter der G.U.T.-GRUPPE: „Mensch und Umwelt standen von Anfang an im Fokus unseres Handelns. In jedem Haus leben wir gemeinsam mit den Mitarbeitern festgelegte Umweltleitlinien, verkaufen energieeffiziente Produkte, sind stolz auf unsere Azubi-Bäume und unsere Bienenvölker. Mit der Unterstützung von Viva con Agua und der konkreten Verbindung zu den Bereichen Fachhandwerker-Ausbildung und Trinkwasser setzen wir einen wichtigen Akzent. Es geht um nicht weniger als unser wichtigstes Lebensmittel und die zentrale Rolle, die das Fachhandwerk in diesem Bereich spielt.“